Mediacs rehabilitiert Evil Dead Trap 2 und bringt den Film ungeschnitten ab 18

Und eine weitere Schmuddelperle aus Japan wird es nun zukünftig (wieder) im deutschen Handel geben und dazu noch komplett ungeschnitten. Mediacs haben die 1991´er Fortsetzung Hideki: The Killer, Im Original Shiryō no wana 2: Hideki oder eben auch Evil Dead Trap 2 genannt, rehabilitiert. Der Film wurde 2006 auf den Index verbannt und war bis vor kurzem noch der Liste B zugeordnet. Mediacs hat den Film zur Neuprüfung eingereicht und erhielt eine Freigabe für Erwachsene; “Keine Jugendfreigabe”, wie es im offiziellen Facebook Beitrag steht:

“Liebe Filmfreunde,
Heute haben wir wieder eine erfreuliche Nachricht für Euch! Mediacs ist es gelungen, einen weiteren Splatter-Klassiker vollständig zu rehabilitieren. „Evil Dead Trap 2“ ist nicht mehr beschlagnahmt. Somit steht einer Mediabook-Veröffentlichung des zweiten Teils in der ungeschnittenen Fassung nichts mehr im Wege.Heute hat der Film ungeschnitten eine FSK 18 erhalten.”

Man kann davon ausgehen, dass der Film sowohl im Mediabook als auch im klassischen Amaray Case ausgewertet werden wird. Allerdings gibt es noch keine genauen Informationen zur kommenden Veröffentlichung.

Handlung
Ein Serienkiller, der es auf die Eierstöcke von schönen Frauen abgesehen hat, treibt sein Unwesen. Ami, eine Fernsehreporterin, die über diesen Fall berichtet, erspäht bei der Auswertung von Video-Material einen kleinen, geheimnisvollen Jungen im Hintergrund. Im Gegensatz zu Ami, die erfolgreich und hübsch ist, hat ihre hässliche Freundin Aki nicht viel zu bieten. Ami versucht ihren Freund, der sie sowieso ständig betrügt, dazu zu bringen, mit der hässlichen Aki zu schlafen. Die Situation entwickelt sich allerdings anders, als Ami sich das gedacht hat und es kommt zum blutigen Eklat zwischen den beiden, bei dem sie ihre wahren Gesichter offenbaren. Doch welche Rolle spielt der geheimnisvolle Junge in diesem blutigem Spiel?

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.